Diese Seite ist für den Internet Explorer ab Version 9 optimiert

Sie verwenden leider einen älteren Internet Explorer. Um Ihnen das komplette Benutzererlebnis zu bieten, ist es notwendig, dass Sie Ihren Browser aktualisieren. Alternativ installieren Sie bitte Google Frame. Ein Internet Explorer Update ist dann nicht erforderlich.

Keine Angst! Sollten Sie unserer Empfehlung nicht folgen, können Sie diese Seite trotzdem anzeigen. Beachten Sie aber bitte, dass die Inhalte nicht optimal dargestellt werden.

Ihr Webmaster

Aktuelles vom OGV Wolfring

Dorfabend im Jugendheim

Der Obst- und Gartenbauverein Wolfring beendete das Gartenjahr mit einem gut besuchten Dorfabend im Jugendheim. Nach dem phänologischen Kalender sei der Spätherbst angebrochen, der Garten winterfest gemacht und nun wäre es Zeit, das Gartenjahr zu beenden, begrüßte der zweite Vorsitzende Roland Breitschaft die Besucher imaktuelle_Bilder-dorfabend_2010-000004 Jugendheim in Wolfring. Nach einer Stärkung mit dem traditionellen Essen, es gab gekochte Erdäpfel, frische Butter, Buttermilch und Bauernbrot, überbrachte er die Grüße des aus gesundheitlichen Gründen verhinderten ersten Vorsitzenden Franz Ziegelmeier. Der gute Besuch bestätigte die intakte Dorfgemeinschaft und auch in diesem Jahr hätten sich alle um saubere Anwesen und gepflegte Gärten und Blumen an den Balkonen bemüht. 585 Arbeitsstunden hätte der mobile Arbeitstrupp des Vereins für die Pflege und den Unterhalt der öffentlichen Flächen und Anlagen aufgewendet. Daneben wurden die vielen Sträucher, Blumen und Rosen in den Beeten liebevoll betreut. Hier gelte es Dank zu sagen an alle, die sich ehrenamtlich eingebracht hätten.

Bürgermeister Johann Schrott dankte den Mitgliedern, dass sie auch nach dem WettbewerbPICT5303 "Unser Dorf hat Zukunft ...." nicht nachgelassen hätten in ihrem Bemühen um ein sauberes und gepflegtes Ortsbild. Viele hätten sich um einzelne Details bemüht und so zum positiven Gesamteindruck beigetragen. Das Pflaster auf dem Dorfplatz sei nun nach längerer Diskussion einvernehmlich auf Kosten der Firma ausgetauscht worden. Ein Wermutstropfen wäre nun nur noch der Streitpunkt ob auch die gebrochenen Platten beim Gasthaus Kiener kostenlos erneuert werden oder nicht.

Immer wieder werde diskutiert, ob Kreuze aus Klassenzimmern entfernt werden müssen stellte Pfarrer Michael Hoch fest. Wichtig wäre aber die Erinnerung an Jesus und die Werte, die er verkörpere. Sie wären in unsere Demokratie eingeflossen und Werte wie für einander da zu sein würden auch im OGV gelebt. Er dankte für die Pflege der kirchlichen Flächen und die Teilnahme an kirchlichen Veranstaltungen wie die Fronleichnamsprozession.

Nach der Übergabe der Dankesgeschenke an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des mobilen Arbeitstrupps blickte Manfred Götz mit einem Bildervortrag auf die 40-jährige Geschichte der Pfarrei Dürnsricht-Wolfring zurück. Ergänzt wurde der Vortrag mit Bildern von der Grundsteinlegung der Kirche und historischen Bildern aus Wolfring. Ein lustiger Sketch mit Roland Breitschaft und Rudi Langer bildete den offiziellen Abschluss des Abends. Mit traditioneller Wirtshausmusik gestaltete die Band "Bolg und Blech" den Abend musikalisch.

PICT5335 PICT5336
PICT5302 PICT5326
aktuelle_Bilder-dorfabend_2010-000003 PICT5334
PICT5332 PICT5339

abgelegt in
22.Nov.2010

sortiert nach Themen

sortiert nach Zeit